Montag, 5. Dezember 2011

Likörverkostung

Eigentlich hatte ich den Karamelllikör ja für meine Schwiegereltern angedacht ... Aber weil es ja auch noch so lange hin ist bis Weihnachten (und der Likör doch nicht so lange ziehen muss wie im Rezept beschrieben), konnten der Herzallerliebste und ich nicht wiederstehen. Außerdem muss man doch mal vorkosten, was man da so verschenkt, oder? ;-)
Alkoholisches wie Eierlikör oder anderer Cremelikör gilt ja gerne als Alte-Weiber-Stoff, aber ich find cremigen Sahnelikör (egal mit was, aber cremig muss er sein!) sehr lecker (und der Herzallerliebste auch), weswegen ich beschlossen habe, mal öfters Likör selbst zu machen, vor allem jetzt im Winter. Es ist wirklich nicht kompliziert, relativ günstig und sehr sehr lecker. Wir sind beide nicht so die Alkoholtrinker, aber so ein Gläschen Likör zum Genuss, dazu sagen wir beide nicht nein ;-) Am liebsten hätten wir den Likör ja sogar ohne Alkohol - weiß jemand, ob und wie man das bewerkstelligen könnte?!
Der "Muh-Muh"-Likör ist sehr lecker, aber als ich ihn probiert hatte, war er noch sehr stark. Die Sahnetoffees lösen sich übrigens super auf, man muss allerdings öfters mal schütteln, sonst kleben sie an der Flasche fest! Das Weggetrunkene haben wir dann mit Sahne aufgefüllt, dadurch wurde er wesentlich milder. Da ich ja sowieso fast gar nichts mehr vertrage, weil ich so wenig und so selten etwas trinke, finde ich Likör wohl prinzipiell zu stark. Nach zwei Gläschen musste ich dann auch wieder zu Tee wechseln ... ;-) Nachdem ich noch mal etwas Sahne dazugekippt habe (inzwischen muss er eigentlich nur aus Sahne bestehen ... O.o), ist er perfekt. Sehr cremig, mild im Geschmack und urlecker - und fast leer getrunken!

Müsst ihr eigentlich auch niesen, wenn ihr Likör trinkt? ;-)

Kommentare:

  1. Oh, du machst auch Likörchen? Wie hast du den mit den Bonbons denn angesetzt? einfach Muhmuhs mit Wodka/Rum übergossen und abgewartet? Ich habe gestern meine beiden Pflaumenlikörchen probiert. Sehr lecker und ohne Alkoholgeschmack, obwohl der Wodka pur nicht so gut schmeckt. LG und viel Spaß beim weiterprobieren!

    AntwortenLöschen
  2. *lach* Ja, ich hatte eben erst gesehen, dass du gestern auch etwas in Sachen Likör online gestellt hattest! Sieht sehr lecker aus.

    Den Likör hab ich so angesetzt wie du geschrieben hast: MuhMuhs in eine Flasche (am besten in kleine Stückchen schneiden, dann lösen sie sich schneller auf) und mit Alkohol übergießen. Bis die sich komplett aufgelöst haben, dauert es ca. fünf Tage. Wichtig ist es, zwischendrin mal zu schütteln, sonst kleben die Dinger ganz fest am Flaschenboden.

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt gut - bisher habe ich sowas nur mit türkisch Pfeffer gemacht. Aber jetzt werde ich das wohl mal mit anderen Bonbons ausprobieren! Danke für die Idee!

    AntwortenLöschen
  4. Ach ja - ich hab auch mal Eierlikör mit Vanille selbstgemacht, das lohnt sich wirklich! Schmeckt noch viel besser als der gekaufte.

    AntwortenLöschen