Samstag, 21. Januar 2012

Kulinarisches Fundstück: Nori-Snack

Diesen tollen Snack habe ich schon vor mehreren Wochen beim japanischen Lebensmittelhändler entdeckt, jetzt möchte ich ihn kurz vorstellen.
Nori ist den meisten wahrscheinlich von Sushi bekannt, es sind Algenblätter. In Japan werden sie auch gerne als Snack gegessen, oft auch zu Bier. Diese hier waren mit Olivenöl und Salz gewürzt und schmeckten dementsprechend auch anders als die Nori, die ums Sushi gewickelt sind. Das Praktischste an der Packung ist, dass die einzelnen Streifen auch einzeln verpackt sind. Wer schon mal mit Nori gearbeitet hat, weiß, was für ein Gekrümel das sein kann, wenn man Stücke abbricht ... 
Da ich an sich nicht so der herzhafte Knabberer bin, wird der Nori-Snack nicht einer meiner liebsten, aber ab und an werde ich ihn sicherlich wieder kaufen. Vor allem, weil er einigermaßen gesund ist, Veganern wird ja z.B. oft Nori als Alternative zu Fisch empfohlen.

Kommentare:

  1. Klingt richtig gut.... Allerdings, mhm, ich weiß nicht, ob es unbegründete Panik ist, aber im Moment (sprich nach Fukushima) bin ich irgendwie vorsichtig, was Algen aus Japan betrifft....

    AntwortenLöschen
  2. Ich denke, inzwischen ist das nicht mehr so schlimm, aber es sind ja auch keine frischen Algen, die werden also nicht erst gestern die Fabrik verlassen haben (und hoffentlich vor März letzten Jahres).

    AntwortenLöschen