Dienstag, 19. Juli 2011

Ein kleiner Schritt für die Menschheit, aber ein großer für mich!

Ich schaffe meinen SUB ab. Es ist soweit. Ein großer Schritt, der sich unglaublich befreiend anfühlt und mal wieder sage ich zu mir selbst: Meine Güte, hast du denn keine anderen Probleme?! Nein, glücklicherweise wirklich nicht.
Ich bin ein Listenfanatiker, ich liste alles mögliche auf - ohne dass es zu etwas führt. Oder groß etwas bewirkt. Deswegen kicke ich den SUB jetzt ins virtuelle Off. In meinem Buchverwaltungsprogramm werde ich weiterhin festhalten, welche Bücher ich gelesen habe und welche noch ungelesen sind, aber ich werde das nicht mehr so penibel verfolgen und Buch für Buch Panik schieben. Außer bei den Rezensionsexemplaren, weil die wichtiger sind als die normalen, aber sonst will ich endlich wieder das lesen, worauf ich Lust habe. Punkt.

Kommentare:

  1. Eine sehr gute Entscheidung! Ich finde es reicht völlig aus (für mich zumindest) einmal im Jahr eine Bestandsaufnahme und Aussortierungsaktion zu machen. Ist alles virtuell zugänglich, wird mir das auch schnell zu blöd ;)

    Genieß die Freiheit!

    Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, Katrin,

    danke für deinen Kommentar!
    Da ich mit bookcook arbeite, habe ich meine Bücher in gewisser Weise wenigstens elektronisch aufgelistet. Da meine Bücher auf zwei Haushalte verteilt sind, ist das auch praktischer, ein Blick ins Regal reicht da leider ja nicht.

    Die Freiheit fühlt sich aber ganz herrlich an ;)

    AntwortenLöschen
  3. Okay, verstehe! Ich habe es für mich persönlich auch aufgelistet, aber mit virtuell zugänglich meinte ich eher "auch für Andere einsehbar". Das wird dann schnell nervig ;)

    AntwortenLöschen